23Jul

Übergang von Menschen mit Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Menschen mit Behinderung haben heute beim Wechsel aus der WfbM auf den allgemeinen Arbeitsmarkt immer noch Schwierigkeiten und Hürden zu überwinden. Um die Beseitigung dieser Hindernisse auf der politischen Eben anzustoßen, hat die Arbeitsgruppe Politik und Landesverbände der LAG:WfbM Niedersachsen ein Arbeitspapier erstellt. Das Papier benennt aus Sicht der LAG:WfbM sechs besonders problematische rechtliche Hemmnisse und geht danach in kurzer Form auf Problembeschreibungen und mögliche Lösungsvorschläge ein.

Die LAG:WfbM hat dieses Arbeitspapier der Sozialministerin und dem Wirtschaftsminister sowie den beiden Landtagausschüssen für Soziales bzw. Wirtschaft für deren weitere Arbeit zur Verfügung gestellt. Die LAG:WfbM wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass bestehende Hürden und Barrieren für Menschen mit Behinderung beim Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt abgebaut werden, um ihnen eine angemessene Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen.

Das Arbeitspapier der LAG:WfbM finden Sie hier.

Rechtliche Hemmnisse

Arbeitspapier

LAG WfbM Niedersachsen

Menschen mit Behinderung

WfbM

Übergang allgemeiner Arbeitsmarkt

Sozialministerium

Wirtschaftsministerium

Landtagsausschüsse
23. Juli 2014 // Praxis und Konzepte, Politik, Recht