09Jan

Vera Neugebauer und Michael Bode als langjährige LAG:WfbM-Vorstandsmitglieder verabschiedet

Nach langjährigem Engagement im LAG:WfbM-Vorstand wurden Vera Neugebauer und Michael Bode unter Würdigung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit und mit großem Dank verabschiedet.

Vera Neugebauer (Geschäftsführerin Hannoversche Werkstätten) wurde im Jahre 2000 zur stellvertretenden Vorsitzenden der Regionalen Arbeitsgemeinschaft (RAG) WfbM Niedersachsen-Mitte gewählt, diese Funktion hat sie bis Ende 2015 aktiv und engagiert wahrgenommen. Als stellvertretende RAG:WfbM-Sprecherin war sie gleichzeitig Mitglied im LAG:WfbM-Vorstand.

Im November 2008 wurde Vera Neugebauer auch zur stellvertretenden Vorsitzenden der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) gewählt, dem sie bis Ende 2016 angehörte. In dieser Funktion hat sie sich schwerpunktmäßig in besonderer Weise auf Bundes- wie auch auf Landesebene für das Thema Berufliche Bildung eingesetzt und engagiert. Als stellvertretende BAG:WfbM-Vorsitzende war sie satzungsgemäß auch weiterhin Mitglied im LAG:WfbM-Vorstand bis Ende 2016.

Im Rahmen der LAG:WfbM-Landeskonferenz 2016 wurde Vera Neugebauer mit großem Dank und lang anhaltendem Beifall der Landeskonferenz vom LAG:WfbM-Vorsitzenden Prof. Burghardt Zirpins aus ihrem Amt im LAG:WfbM-Vorstand verabschiedet. Prof. Burghardt Zirpins dankte ihr besonders, dass sie das Thema der Beruflichen Bildung (z.B. Bildungsrahmenpläne / Qualifizierungsbausteine / Braunschweiger Gespräche) auch in Niedersachsen stets engagiert vorangetrieben und weiterentwickelt hat. Darüber hinaus hat sie den LAG:WfbM-Vorstand immer vorbildlich mit den aktuellen Themen von der Bundesebene und der BAG:WfbM versorgt.

Aus ihrem Ehrenamt als stellvertretende BAG:WfbM-Vorsitzende wurde Vera Neugebauer im Rahmen der Abendveranstaltung zur Delegiertenkonferenz 2016 würdig verabschiedet. In ihrer Laudatio beschrieb Kerstin Tack aus Niedersachsen als behindertenpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion das Engagement von Vera Neugebauer mit den Worten: „Sie haben, liebe Frau Neugebauer, enorm wichtige Impulse in Politik und Gesetzgebung für die Anerkennung und Weiterentwicklung der Beruflichen Bildung für Menschen mit Behinderung gesetzt und haben da auch nicht nachgelassen“. Und weiter: „Es ist Ihr Verdienst, dass dieses Thema auf Bundes- wie auch auf Landesebene in Niedersachsen angekommen ist und die Bedeutung gewonnen hat, die ihm zusteht.“ Kerstin Tack bedankte sich für die stets sehr kollegiale und konstruktive Zusammenarbeit und sagte zu, auch mit der Nachfolge von Vera Neugebauer das Thema der Beruflichen Bildung gemeinsam weiter voran bringen zu wollen.

Michael Bode (Vorstand Caritas-Verein-Altenoythe) hat sich schon etliche Jahre im LAG:WfbM-Vorstand engagiert, bevor er 2010 zum stellvertretenden LAG:WfbM-Vorsitzenden gewählt wurde. Dieses Amt legte er leider bereits 2013 aus persönlichen Gründen nieder. In seiner Zeit im LAG:WfbM-Vorstand hat er sich u.a. besonders um die Themen Investitionsbeträge, WfbM-Teilzeitarbeit, Entgeltverhandlungen, neue Satzung und Gründung LAG Integrationsfirmen verdient gemacht. Mit ebenfalls großem Dank und langem Beifall wurde er bei der LAG:WfbM-Landeskonferenz 2016 durch Professor Zirpins in den bevorstehenden Ruhestand verabschiedet.

Vera Neugebauer und Michael Bode hinterlassen große Spuren in der WfbM-Szene, sie zu füllen wird Aufgabe ihrer Nachfolger sein.


Vera Neugebauer

Michael Bode

9. Januar 2017 // Politik