17Okt

Kommunikationsmappe Gesundheitsbereich

Kommunikationsmappe im Gesundheitsbereich für Menschen mit Sprachbeeinträchtigung

Meilenstein in der deutschen Unterstützten Kommunikation

Die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V., die Oldenburger Apotheken und die Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg haben gemeinsam ein Piktogramm-Ringbuch „Unterstützte Kommunikation in der Apotheke“ (UKAPO) entwickelt, das die Kommunikation sprachbeeinträchtigter Menschen nicht nur in Apotheken, sondern im Gesundheitsbereich überhaupt spürbar verbessert.

Auf neun Seiten stellen einfache Abbildungen im Ringbuch UKAPO typische Beratungselemente oder –Aspekte dar. Durch Zeigen beziehungsweise mit einem Fingertipp auf Bilder können der Ist-Zustand des Patienten, Krankheitssymptome und Einnahmezeitpunkt der Medikation mitgeteilt oder Informationen zu Neben- und Wechselwirkungen ausgetauscht werden. UKAPO kann überall dort Anwendung finden, wo mit sprachbeeinträchtigten Menschen über den Umgang mit vorliegenden Beschwerden und deren Linderung praxisnah kommuniziert wird, also auch in Werkstätten und Wohnheimen für behinderte Menschen.

UKAPO wird in der Zwischenzeit nicht nur bundesweit, sondern auch im deutschsprachigen Raum eingesetzt.

Weitere Informationen und Ansprechpartner zu UKAPO finden Sie hier.

17. Oktober 2017 // News, Praxis und Konzepte