18Apr

Kooperationspreis 2017

Hannoversche Werkstätten mit Exzellent-Kooperationspreis 2017 der BAG:WfbM ausgezeichnet

VIA4all im WfbM- Berufsbildungsbereich

Die Hannoverschen Werkstätten gemeinnützige GmbH haben für ihr Kooperationsprojekt VIA4all mit der Technischen Universität Dortmund, Mariaberg e.V. und der Grünbau gemeinnützige GmbH den Exzellent:Kooperations-Preis der BAG:WfbM erhalten.

Drei exzellent Preise in den Bereichen Berufliche Bildung, Produkt sowie Kooperation werden jedes Jahr von der BAG:WfbM im Rahmen der Werktstätten:Messe verliehen. Nach dem Preis im Jahr 2014 konnten die Hannoverschen Werkstätten damit im Jahr 2017 einen erneuten Erfolg feiern.

VIA4all steht für Video Interactive & Augmented – arbeitsprozessorientiert lebenslang lernen. Mit Hilfe von Eye-Trackern wurden Aufnahmen erstellt, die es den Teilnehmern des Berufsbildungsbereichs in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) ermöglichen, einfachere Tätigkeiten am Tablet zu lernen. Im Bereich der Hauswirtschaft wird dieses Prinzip in den Hannoverschen Werkstätten bereits erfolgreich angewendet.

Der Leiter des Projektes seitens der Hannoverschen Werkstätten, Stefan Wagner, ist von der Vorgehensweise überzeugt: „Wir schaffen es mit diesem Projekt, die jungen Leute dort abzuholen, wo sie sich auskennen und wohlfühlen: in der digitalen Welt.“

Nach der Verleihung des Preises gab es Lob von allen Seiten, VIA4all setzte sich gegen zahlreiche Mitbewerber durch. Geschäftsführerin Vera Neugebauer freut sich über die tolle Kooperation: „Wir bewegen uns ein gutes Stück in Richtung Zukunft ! Die Auszeichnung zeigt nicht zuletzt den Wert des gesamten Projektes.“

18. April 2017 // News, Praxis und Konzepte