Praxis und Konzepte

08Mai

Budget für Arbeit - Arbeitgeberverband Braunschweig informiert sich

Aufmerksame Zuhörer und interessierte Fragestellungen gab es beim Treffen des Arbeitskreises HR Recht und Praxis, zu dem der Arbeitgeberverband Personalverantwortliche der Region Braunschweig diesmal mit der Lebenshilfe Braunschweig als Gastgeber eingeladen hatte. Eine gute Gelegenheit für Lebenshilfe-Geschäftsführer Detlef Springmann, das "Budget für Arbeit" vorzustellen.

8. Mai 2019 // News, Praxis und Konzepte, Politik
08Apr

Neues Berufsbildungszentrum der Lebenshilfe Braunschweig

Aus Anlass der „Woche der beruflichen Bildung“ hat die niedersächsische Sozialministerin Dr. Carola Reimann das neue und modernen Gebäude des Bildungszentrums für Menschen mit Beeinträchtigung der Lebenshilfe Braunschweig besucht. Die Niedersächsische Landesregierung setzt mit ihren Besuchen von Bildungseinrichtungen erstmals ein Zeichen, an dem sich Ministerpräsident Stephan Weil, Kabinettsmitglieder sowie Staatssekretärinnen und Staatssekretäre beteiligen.

Fachwissen erwerben, manuelle Fertigkeiten erlernen, Zertifikate für bestimmte Module des Ausbildungszweigs erhalten, Arbeitsfelder in Unternehmen und Firmen kennenlernen, im Team Aufgaben und Verantwortung übernehmen oder zum ersten Mal im Leben sich mit Sprache ausdrücken, weil der Talker als kleines elektronisches Hilfsmittel neue Formen des Ausdrucks ermöglicht…

8. April 2019 // News, Praxis und Konzepte
08Mär

Arbeit 4.0 für Menschen mit Beeinträchtigung

Unter der Überschrift „Arbeit 4.0 – Wie sind Menschen mit Behinderung dabei ?“ hatte die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG:WfbM) Vertreter aus Wissenschaft und Forschung, aus WfbM, Wirtschaft und Verbänden zu einer Veranstaltung in die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin eingeladen.
Die Veranstaltung war bereits die zweite der BAG:WfbM zum Thema Arbeit 4.0 und setzte somit die Veranstaltungsreihe zur Arbeitswelt von morgen fort. Nachdem im Rahmen der ersten Veranstaltung vor allem die grundlegenden Aspekte des Themas Arbeit 4.0 im Kontext von Menschen mit Behinderung skizziert worden waren, hat die zweite Veranstaltung jetzt einen vertieften Einblick in die praktischen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zur Anwendung von Künstlicher Intelligenz und Assistenzsystemen für und mit Menschen mit Behinderung gegeben.

8. März 2019 // News, Praxis und Konzepte
20Feb

Akkreditierte Qualifizierung Hilfskraft im Gartenbau

Die proTeam Himmelsthür GmbH in Hildesheim bietet ab Dezember 2018 eine akkreditierte Qualifizierung zur Hilfskraft im Gartenbau für Menschen mit Behinderung an. Bei einem feierlichen Empfang im Zentrum für Berufliche Bildung überreichten Vertreter der Landwirtschaftskammer Niedersachsen die Urkunden. Damit ist die Auditierung des neuen Angebotes offiziell erfolgreich abgeschlossen.

20. Februar 2019 // News, Praxis und Konzepte
15Feb

Inklusive berufliche Qualifizierung Betreuungshelfer

Die erste inklusive berufliche Qualifizierung bei der Lebenshilfe Cuxhaven als Betreuungshelfer / Betreuungshelferin endete jetzt mit der Übergabe der Zertifikate. Die Qualifizierung öffnet Menschen mit und ohne Behinderung den Weg in den 1. Arbeitsmarkt. Es bestehen angesichts des Fachkräftemangels in der Pflege gute Chancen für die 14 neuen Betreuungshelferinnen und –helfer, in stationären Einrichtungen eine Beschäftigung zu finden.
„Zum ersten Mal hat es in Cuxhaven eine solche Qualifizierung für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gegeben“, resümierte Werner Ludwigs-Dalkner, Geschäftsführer der Werkhof und Wohnstätten Lebenshilfe Cuxhaven. „Wenn man qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer hat, die mit einer solchen Gruppe umgehen und das Lerntempo individuell anpassen können, dann gelingt so etwas“, lobt er. Für Anfang dieses Jahres kündigte er eine zweite derartige Maßnahme an.

15. Februar 2019 // News, Praxis und Konzepte
12Dez

Sprachkurs für Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund

Die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V führen seit Anfang August in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (VHS) Oldenburg ein Sprachkursangebot für zugezogene beschäftigte Mitarbeiter mit Behinderung durch. Das Kursangebot mit Modellcharakter wird finanziell durch die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) und dem Oldenburgischen Generalfonds unterstützt.

Gelingende Kommunikation ist der Schlüssel für Inklusion und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen spiegeln sich auch in Einrichtungen der Behindertenhilfe wider. So wurden in den letzten zwei bis drei Jahren vermehrt Menschen mit Behinderung aus Syrien, Afghanistan, dem Irak oder anderen Ländern, aus denen seit 2015 ein vermehrter Zuzug nach Deutschland stattfindet, bei den Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. (GWO) beschäftigt.

12. Dezember 2018 // News, Praxis und Konzepte
28Nov

"Emder Bienchen": Die Bienenwiese der obw in Emden trägt Früchte

Naturschutz und Inklusion miteinander zu verbinden, das ist der Ostfriesischen Beschäftigungs- und Wohnstätten GmbH (obw) aus Emden gelungen: sie funktionierte eine brachliegende Fläche kurzerhand zur Bienenwiese um, die nun zehn Völkern eine Heimat bietet, dort wird nun auf 13.500 Quadratmetern Nektar gesammelt.

28. November 2018 // News, Praxis und Konzepte
26Nov

Erstes inklusives Café in Russland

Menschen mit Behinderung finden als gleichberechtigte Mitglieder Anerkennung in der Gesellschaft – diesem Gedanken verschreiben sich die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e. V. (GWO) u. a. mit dem Projekt-Café Kurswechsel. Seit 2010 werden in dem Café in den Räumen der Volkshochschule Oldenburg Menschen mit Behinderung fachlich angeleitet auf das Berufsleben vorbereitet. Erreicht wird die Förderung des Menschen mit Behinderung im Café Kurswechsel durch Einsatz eines Symbolsystems, das parallel zur Schrift eingesetzt wird. Dies bietet MitarbeiterInnen mit Behinderung die Chance, eine Bestellung aufzunehmen, auch wenn sie nicht lesen und schreiben können. Auch Kunden, die Schwierigkeiten mit dem geschriebenen Wort haben, dient es als Hilfe.

26. November 2018 // News, Praxis und Konzepte
13Nov

Projekt STABIL entwickelt interaktives digitales Assistenzsystem zur Beruflichen Bildung

Ende August 2018 startete mit einer offiziellen Auftaktveranstaltung und etwa 130 Gästen das Projekt STABIL (Selbstbestimmung und Teilhabe für alle in Berufswahl und Berufsbildung). Für das Projekt haben sich die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. mit der Universität Oldenburg (dem Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik und dem Institut für ökonomische Bildung) und zwei IT Firmen zusammengeschlossen, um im Bereich Inklusion und Bildung neue Möglichkeiten zur beruflichen Integration zu entwickeln. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

13. November 2018 // News, Praxis und Konzepte
13Nov

Projekt EVI: Qualifizierung Berufliche Bildung

In den kommenden drei Jahren werden die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. (GWO), die Baumhaus Werkstatt gGmbH und die europäischen Projektpartner aus Spanien „Mater Misericordiae“ auf Mallorca sowie „ ‘s Heeren Loo“ aus Bedum in den Niederlanden ein Curriculum für eine vergleichbare Ausbildung im Bereich Gastronomie und Service für Menschen mit Beeinträchtigung entwickeln. Das Curriculum entsteht im Rahmen des Projektes EVI zur Qualifizierung in der beruflichen Bildung von Menschen mit Beeinträchtigung. Dieses Vorhaben wird im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ Strategische Partnerschaften in der Berufsbildung mit knapp 200.000 € gefördert.

13. November 2018 // News, Praxis und Konzepte
1 2 3 4 5 6